Datensouveränität (ELSI)

Fragen die über die technische Entwicklung hinaus gehen...

Das Forschungsprojekt Reiseassisstenzsystem für dynamische Umgebungen auf Basis von Augmented Reality RadAR+ wird einen adaptiv, lernenden Mobilitätsagenten im Rahmen der Fördermaßnahme „Adaptive, lernende Systeme“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickeln, der Reisende bei einem bedarfsgerechten und effizienten Wechsel zwischen Verkehrsmitteln unterstützt. Neben Fern- und Indoor-Routing, werden dem Reisenden stets die für die aktuelle Wegekette relevanten Informationen zu Verfügung gestellt. Die Ausstattung von Mobilgeräten mit Augmented-Reality-Anwendungen und einem lernenden Nutzermodell ermöglichen eine individualisierte und bedarfsgerechte Unterstützung des Reisenden.

Der Beirat zur Bewertung von ethischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen des Projektes (Ethical, Legal and Social Implications), soll dazu beitragen bereits während des (technischen) Entwicklungsprozesses, Handlungsempfehlungen mit Bezug auf Nutzer-Datensouveränität, Datensicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz zu erarbeiten.

Wirkungsweise des Beirats

Neben den positiven Impulsen, die wir direkt für das Projekt RadAR+ erzielen werden, verfolgen wir mit dem Beirat das langfristige Ziel ein Best-Practice Vorgehen für die Begleitung derartiger Projekte zu skizzieren.

Eckpunkte des Beirats:

  • Diskussion der erstellten Konzepte und Lösungen und der jeweiligen Implikationen
  • Vorschläge erarbeiten, wie mit absehbaren Problemen umgegangen werden kann
  • Vorstufe der Zwischenstände und Bewertung durch den Beirat
  • Zusammensetzung aus 4-6 Mitgliedern aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Recht.

ELSI Beirat

ELSI

Beirat

Ethical

Legal

Social

Implications

Best-Practice

Daten Souveränität

Integrierte Forschung